Für Sie da

 

Anschrift:

Gedankenschiff.de

Psychosoziale Notfallversorgung und Trauerbegleitung
Jürgen Jakob

Ohlengasse 19
35423 Lich

 

Telefon
06404 6681781

 

Erste Hilfe per WhatsUp:
+49 160 97371015

 

 

E-Mail
Info@gedankenschiff.de

 

Das Schlimmste ist geschehen ...

- es ist unfassbar, Ihr geliebter Mensch ist nicht mehr da.

Und die Welt dreht sich

einfach weiter.

Details

Aktives Mitglied bei:

Bundesverband Trauerbegleitung e. V.

Flyer Gedankenschiff.de
zum stillen Weiterreichen
Flyer Gedankenschiff.pdf
PDF-Dokument [660.7 KB]

Bei Facebook Fan werden

und lesen was Andere schreiben:

Veranstaltungshinweis

23. Oktober 2018 -19:30 Uhr, Bürgerhaus Lich

„die große Reise“ - Vorweggenommene Trauer

 

„Die große Reise“ - eine jährlich stattfindende Veranstaltung um die Themen lebensverkürzende Krankheit, Sterben, Tod, Trauer und Hoffnung. Jedes Jahr mit anderen Themen.
 

Die Veranstaltungen beschäftigten sich bislang mit den Themen der Trauer nach dem Versterben. Das heutige Thema geht dieser Trauer voraus. Dieses Mal erweitert sich der Blick und schaut früher auf die besonderen Lebenssituationen, der Menschen, die von schwerer Krankheit betroffen sind und deren Angehörigen. Und zwar mit dem Beginn der Diagnose oder dem Tag des Unfalls. Wir stellen den Referenten und dem Publikum Fragen wie:

 

Was bewegt die Menschen, die unerwartet von einer schweren Krankheit betroffen sind. Familien und Einzelpersonen, die sich bereits ihre Lebensvorstellungen gemacht haben und nun neu überdenken müssen. Wie geht es jemanden der plötzlich vor einer unvorstellbaren Lebenskrise und einem Verlust der Gesundheit oder des Lebens steht. Was verändert sich innerhalb des Familiensystems oder beruflich? Kann der Vater noch seine Rolle als Familienvater leben? Die Mutter ihre Rolle als Mutter und Ansprechpartnerin für ihre Kinder und ihren Mann? Gibt es vielleicht ein neues Konstrukt von Familienleben? Sind da noch schöne Dinge, die miteinander geteilt werden können?

 

All diese Fragen können sich die Teilnehmer und Besucher selbst und den Referenten stellen, die sich heute bereit erklärt haben, zu kommen und von ihren Erfahrungen zu berichten. Es sind: Frau Sabine Moos, Fachärztin für innere Medizin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Klinik für Psychosomatik, Frau Nicole Schmidt, Bereichsleitung Intensivpflege Pflegedienst Cedrus, Frau Beate Volbrecht, Fachkrankenschwester Palliative Care in Gießen, Herr Jürgen Jakob, Trauerbegleiter & Seelsorger und Initiator des Abends.

Die Moderation hat Frau Anette Weitzel-Lotz, Familien- und Krisenbegleitung Pflegedienst Cedrus.


Musik Rabe = Christel Marga und Stephan Jaksch sorgen für den musikalischen Rahmen. Im

 

Foyer finden Sie zudem Möglichkeiten der Informationen zur Klangschalen Therapie und eine Bilderausstellung von Armin Weitzel.



Bücherecke und Gesprächsmöglichkeit

Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende für die Saalmiete gebeten. 

Weitere Informationen bei dem Veranstalter: 

www.Gedankenschiff.de / Kontakt