Das Schlimmste ist geschehen ...

- es ist unfassbar, Ihr geliebter Mensch ist nicht mehr da.

Und die Welt dreht sich

einfach weiter.

Details

Für Sie da:

 

Neue Anschrift:

Gedankenschiff.de

Psychosoziale Notfallversorgung und Trauerbegleitung
Jürgen Jakob

 

i.d. Fachkliniken Vitos Gießen-Marburg / Haus 8
Trauerbegleitung

Licher Straße 106
35394 Gießen

 

Neue Telefonnummer

+49 641 55 990 290

 

Zertifizierter Online Trainer (IHK)
Interaktive Begleitung via zoom

 

Erste Hilfe per WhatsUp:

+49 641 55 990 290
 

E-Mail
Info@gedankenschiff.de

 

Aktives Mitglied bei:

Bundesverband Trauerbegleitung e. V.

Bei Facebook Fan werden

und lesen was Andere schreiben:

Ein Konflikt, auch das noch !

 

In Verbindung mit der Trauerarbeit stehen wir Ihnen beratend bei anstehenden Entscheidungen bei.

Vielleicht steuern Sie gerade auf einen Konflikt zu, oder Sie befinden sich bereits mitten in einem Konflikt.

 

In der Trauerzeit sind diese zusätzlichen, seelischen Belastungen schwer zu ertragen;

das Leben scheint aus den Fugen zu geraten. Wir zeigen Ihnen Wege auf, um Konflikte erst gar nicht entstehen zu lassen, oder beizulegen. 

 

 

 

Es sind auch moderierte Vermittlungsgespräche (Mediation) möglich. Wir versuchen gemeinsam in gegenseitiger Achtung die momentane Situation festzuhalten, die Wünsche der einzelnen Personen zu beachten und konstruktiv nach sinnvollen Lösungen zu suchen.

 



Diese Situationen begegnen Trauernden leider sehr oft, weil sie verständlicher Weise

hoch sensibel und in der akkuten Trauerphase leicht zu verletzen sind.

Konflikte sind in dieser völlig neuen Situation für eine Heilung nicht förderlich.

 

 

Tipp:

Gemeinsam "Gefühlskekse" backen

 

Zutaten:

125 gr. Butter

150 gr. Zucker

1 Päckchen Vanillin Zucker

400 gr. Mehl

2 Eier

1/2 Päckchen Backpulver

 

Mehl, Backpuler und Zucker in einer Schüssel vermischen.

Butter in Flöckchen obendrauf verteilen und Eier dazugeben.

Mit einel Gabel die Butter zerdrücken und nach und nach

mit den übrigen Zutaten zu einem festen Mürbeteig verarbeiten,

für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

 

Danach den Teig zu einer "Wurst" mit einem Durchmesser von 3cm rollen

und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. 

Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen

und bei 190 Grad ca. 10-15 Minuten backen.

 

Lasst die Plätzchen abkühlen und verziert sie nun mit Zuckerfarben aus der Tube.

Überlegt dabei, welche verschiedenen Gefühle ihr in der letzten Woche in euch gespürt habt.

Bemalt jeden Keks mit einem passenden "Gefühlssmiley".

 

Wer aus eurer Familie kommt auf die meisten Smileys ?

Könnt ihr noch erklären, warum es sich an diesem Tag so und an jenem anders angefühlt hat?

Und: schmecken die Kekse mit einem Lachgesicht anders als die mit einem traurigen Gesicht?

("Der Familientrauerkalender" - Patmos Verlag)